Neue Serie: Die Bibel erklärt

“Die Bibel erklärt sich selbst” ist ein Konzept, dass seit jeher ein Grundpfeiler unseres Glaubens ist. William Miller studierte die Bibel für sich selbst, ganz simpel, ohne theologische Ausbildung oder überdurchschnittliches Genie, doch seine Entdeckungen im Wort Gottes entfachten das gewaltige Feuer der großen Adventsbewegung des 19ten Jahrhunderts in Amerika. Das Buch “Vom Schatten zum Licht” berichtet über die Methode des Bibelstudiums, mit der Miller die Texte der Bibel entschlüsselte:

“Er bemühte sich, alle vorurteilsvollen Auffassungen beiseitezusetzen und verglich ohne irgendwelche Kommentare Bibelstelle mit Bibelstelle, wobei er sich der angegebenen Parallelstellen und der Konkordanz bediente. Regelmäßig und planvoll verfolgte er sein Studium, fing mit dem ersten Buch Mose an, las Vers für Vers und ging nur so schnell voran, wie sich ihm die Bedeutung der verschiedenen Stellen erschloß, so daß ihm nichts unklar blieb. War ihm eine Stelle unverständlich, verglich er sie mit allen andern Texten, die irgendwelche Beziehung zu dem betrachteten Thema zu haben schienen. Jedes Wort prüfte er bezüglich seiner Stellung zum Inhalt der Bibelstelle, und wenn seine Ansicht dann mit jedem gleichlaufenden Text übereinstimmte, so war die Schwierigkeit überwunden. Auf diese Weise fand er immer in irgendeinem andern Teil der Heiligen Schrift eine Erklärung für eine schwerverständliche Stelle. Da er unter ernstem Gebet um göttliche Erleuchtung forschte, wurde das, was ihm vorher dunkel erschienen war, nun seinem Verständnis klar. Er erfuhr die Wahrheit der Worte des Psalmisten: „Wenn dein Wort offenbar wird, so erfreut es und macht klug die Einfältigen.“ Psalm 119,130.”

Die Serie

Unsere neue Serie “Die Bibel erklärt” besteht aus 15 bis 20 minütigen Videos über verschiedenste Themen aus der Bibel. Wir werfen sowohl einen Blick in schwerverständliche sowie relativ einfachen Textstellen. Wir vergleichen Bibelstelle mit Bibelstelle, werden sehen wie die Bibel scheinbare Gegensätze harmoniert und wie jeder Vers wie ein Puzzlestück in das große Bild Gottes passt. Gleichzeitig werden wir ganz praktisch lernen, wie man Bibeltexte sich selbst erklären lässt, welche Hilfsmittel uns beim Studium zur Verfügung stehen, wie man diese richtig verwendet und wie man die tiefen Wahrheiten der Schrift ans Tageslicht bringt. Denn als das Volk des Buchen dürfen wir unsere Verpflichtung nicht vergessen: “Grabt tief in der Goldmine des Wortes Gottes”

Eine neue Folge wird voraussichtlich jeden zweiten Mittwoch veröffentlicht werden.

4 Kommentare zum Artikel

  1. Hallo Lukas,
    ich habe heute begonnen deine Serie mit der Bibel zu studieren. Es macht mir Freude, weil du Begeisterung für Gottes Wort rüberbringst und das steckt ehrlich gesagt an :-).

    Du hast von einer Konkordanz gesprochen (ich suche schon einige Zeit eine gescheite, ahbe nur den Bibelkommentar von EGW.) und von einem Programm Schlachter 2000 über Internet. Gibt es beides zum Downloaden und wenn ja, wo? Danke für deine Antwort schon im Voraus.
    Gottes Segen weiterhin für deine Serie und bleibe so begeistert :-).
    Corinna

    • Liebe Corinna,
      vielen Danke für die positive Rückmeldung!

      Bibelprogramme gibts käuflich und kostenlos (allerdings sind die kostenlosen oft auf englisch, obwohl sie auch deutsche Bibeln beinhalten). Hier ist eine kleine Liste: http://www.impulse4u.at/bibelprogramme.html (eSword ist eins der bekanntesten)

      Konkordanzen sind Bücher (aber nicht zu verwechseln mit einem Lexikon). Eine Konkordanz kauft man normalerweise für eine spezifische Bibelübersetzung. z.B. die hier für die Lutherbibel.

      Eine Internetseite die ich sehr mag ist http://bibelserver.com. Dort kannst du online nach Stichworten die Bibel durchsuchen, und das in fast allen gängigen Bibelübersetzungen.

      Gruß

  2. EGW schrieb, dass Gott uns neues Licht durch alte Wahrheiten geben will. Bis wir aber ein neues Muster in diesem Uhrwerk erkennen, müssen wir die gegebenen Aufgaben abhandeln und abhaken.
    Man kann ja nicht durch Wände sehen und beim Schach kann man nicht so ziehen, als wären die 2 favorisierte Züge passiert. (Ansonsten haben die Figuren keine Deckung. Keine Sorge. Habe Schach vor Jahren aufgegeben auch ohne EGW. Hat meine Zeit… gestohlen…)

  3. hallo ihr lieben,

    ich freu mich schon auf die neue serie!!!

    liebe grüße und gottes segen für das was ihr grad so macht (-:

    gabriela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.