Christus und sein Gesetz (CSH 2014 Q2)

Gott schuf die Menschen als Wesen, die lieben können. Echte Liebe kann jedoch nicht ohne moralische Freiheit existieren. Und moralische Freiheit kann nicht ohne ein Moralgesetz existieren. Echte Liebegründet sich auf Freiheit - und Freiheit gründet sich auf ein Gesetz. Also muss das Herzstück von Gottes Regierung, dessen Grundlage - wenn es eine Regierung der Liebe sein soll - das Gesetz Gottes sein. Deshalb schrieb Ellen G. White, es sei Satans Anliegen, „Gottes Gesetz umzustoßen". Der Angriff auf das Gesetz ist nicht nur ein Angriff auf Gottes und Christi Charakter, sondern auch auf die moralische Ordnung ihrer Schöpfung insgesamt.

Deshalb lautet das Thema dieses Vierteljahres: Christus und sein Gesetz. Wir werden das Gesetz Gottes studieren, insbesondere die Frage, warum so viele Christen - in falschem Verständnis der Beziehung zwischen Gesetz und Gnade - in die Falle getappt sind, die anhaltende Gültigkeit der Zehn Gebote zu leugnen und damit unbeabsichtigt den Versuch unterstützen, Gottes Gesetz umzustoßen.

Videos der Serie "Christus und sein Gesetz (CSH 2014 Q2)"