Milan Moskala

Seit zwölf Jahren dient Milan Moskala als Missionsarzt in Dhaka, Bangladesh, einer der ärmsten Gegenden der Welt. Dhakas Slums sind brechend voll mit Menschen, denen es am Lebensnotwendigen mangelt. Milan ist ursprünglich aus der Tschechische Republik und hat Jahre damit verbracht sich um Kriegsflüchtlinge in Bosnien zu kümmern.
Als ausgebildeter Zahnarzt macht Milan weit mehr als nur zahnärztlichen Dienst. Oft besucht er die Schulen tief in Dhakas Slums, die er errichtet hat. Diese Schulen bieten Kindern, die auf sich selbst gestellt sind und sonst keine Chance hätten, nicht nur Bildung, sondern versorgen sie möglicherweise auch mit der einzigen Mahlzeit, die sie an diesem Tag zu sich nehmen.
Am Abend besucht er Häuser in den Slums und unterrichtet die Menschen wie sie ein gesundes Leben führen können. Milan's Güte reflektiert die Liebe Gottes, die dieser Volksgruppe sonst unbekannt bliebe.